Einblick

Still

Lektion Nr.2      

Still

 

Es ist still. Ich sitze auf einer Brücke. Sie ist aus Stein und sehr hoch. Unter der Brücke sprudeln die kalten Wasser eines Gebirgsbachs. Ich bin eine Taube und man kann mir nicht wehtun.

Es ist still und ich bin eine Taube.

Es ist still, weil ich das will.

Die Stille schmerze am meisten, sagt ein Baum zu meiner Rechten.

Der soll ruhig sein. Ich brauche keine dummen Sprüche.

Ich weiß, dass er recht hat.

Lieber wäre ich eine Brieftaube, aber …

Na ja, ihr wisst wie das ist.

Standard

5 Gedanken zu “Still

    • Es ist sich sehnend nach einer Aufgabe.
      Es ist nicht sehend das Ist
      Es ist nur sehend das Wäre
      Es ist der Traum
      Es ist die Eigenschaft des Traums nicht die Realität zu sein
      Und manchmal ist es gut der Stille berichten zu können

      Einen frohen Start in den Tag.

      Gefällt 1 Person

      • Hey, ich habe gesehen, dass du uns jetzt folgst, danke dafür! 🙂
        Ich bin sehr fasziniert von deinen Texten, obwohl ich mir nicht sicher bin, was genau mich daran fasnziniert. Du hast einen sehr speziellen Schreibstil, das gefällt mir 🙂
        Du hast jetzt auch einen Follower mehr 🙂
        Liebe Grüße,
        Gacela von twonovelists

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s